Bericht

Bericht über den Workshop zum Internationalen Friedensaustauschprogramm

Am 25. Mai 2024 veranstaltete die Friedensplattform einen aufschlussreichen und bedeutungsvollen Workshop, der von Dr. Sevra Sevim, L.L.M., geleitet wurde und sich auf die Planung eines Internationalen Friedensaustauschprogramms konzentrierte. Die Veranstaltung markierte einen wichtigen Schritt, um Jugendlichen die Möglichkeit zu bieten, im Rahmen des „Friedensdienstes“ Praktika bei renommierten internationalen Organisationen zu absolvieren.

Dr. Sevims Vision für globalen Frieden

Dr. Sevim betonte die Bedeutung, der jüngeren Generation praktische Erfahrungen und globale Perspektiven zu vermitteln, um eine friedlichere Welt aufzubauen. Sie hob hervor, dass das Programm Praktika von drei Monaten bis zu einem Jahr bei internationalen Organisationen wie den Vereinten Nationen, Amnesty International und verschiedenen humanitären NGOs anbieten soll.

„Frieden ist nicht nur ein abstraktes Konzept; es ist ein praktisches Ziel, das Hingabe, Verständnis und Zusammenarbeit erfordert. Indem wir junge Menschen in die Arbeit internationaler Organisationen einbinden, können wir eine neue Generation von Führungskräften fördern, die sich für globale Harmonie einsetzen“, erklärte Dr. Sevim in ihrer Grundsatzrede.

Interaktive Sitzungen und Diskussionen

Der Workshop umfasste interaktive Sitzungen, in denen die Teilnehmer über die potenziellen Auswirkungen des Austauschprogramms diskutierten und ihre Wünsche zur Förderung globaler Friedensbemühungen teilten. In Arbeitsgruppen wurden Ideen erarbeitet, wie das Programm effektiv in bestehende Bildungsrahmen integriert und wie die Teilnehmer während ihrer Praktika unterstützt werden können.

Testimonials und Feedback

Die Teilnehmer zeigten Begeisterung und Unterstützung für die Initiative.  eine Studentin der örtlichen Universität bemerkte: „Dieses Programm hat mir Hoffnung gegeben, einen greifbaren Unterschied in der Welt zu machen. Ich freue mich auf die Möglichkeit, bei Organisationen zu praktizieren, die mit meiner Leidenschaft für Menschenrechte übereinstimmen.“

Die Friedensplattform-Gemeinschaft freut sich auf den offiziellen Start des Programms und ist optimistisch, dass es einen positiven Einfluss auf die Teilnehmer und die Welt insgesamt haben wird. Durch diese Initiative werden junge Menschen nicht nur wertvolle Erfahrungen sammeln, sondern auch dazu beitragen, eine friedlichere und gerechtere globale Gesellschaft aufzubauen.